reden wir mal wieder übers segeln...

Kurzfilmfestival, mini Berlinale, Fundstück der Woche ...
Antworten
Benutzeravatar
stephan
der die geniale Idee hatte, dieses Forum zu gründen :-)
Beiträge: 2248
Registriert: Do 12. Okt 2006, 23:00
Bootstyp: X95
Heimatrevier: Berliner Havel / Ostsee
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

reden wir mal wieder übers segeln...

Beitrag von stephan » Do 30. Mai 2013, 14:05

ganz krass...ich will auch

Dehler: baut SOWAS!!! macht schon...DAS ist der Markt

krass

ganz krass
Viele Grüße
Stephan

2019 - 13 Jahre Dehlerboote-Forum

Nightfighter
Dr. Dehler
Beiträge: 1835
Registriert: Do 24. Mai 2007, 00:10
Bootstyp: Delanten...
Heimatrevier: meine Badewanne
Wohnort: Berlin

Re: reden wir mal wieder übers segeln...

Beitrag von Nightfighter » Do 30. Mai 2013, 17:49

Nein, reizt mich nicht.
Der Alltag bietet genug Herausforderung.
Der Weg wäre mein Ziel. Nicht der Speed. Den fände ich nur hinderlich, da er zuviel Raum im Gesamtgeschehen einnähme.
Deswegen bin ich auch kein Regattasegler.
Wenn ich "rennen" wollte, nähme ich ein anderes Hobby.
Und: Mal eine Sekunde am Träumen, schon Lebensgefahr. Neee. Ich träume gern und so was kommt dabei nicht vor.
Über den Atlantik - Ja auf jeden Fall. Ganz besonders schnell - Auf keinen Fall.

Kann auch diese Monstertris nicht verstehen. Das ist so etwas von langweilig.....Keine Inspiration.....

WAS beim Mini Transat WIRKLICH das Interessante ist, ist die GRÖSSE der Boote!

Wer weiß: Vielleicht werde ich mal der erste, der mit der Delanta einhand über den Teich segelt...

Aber auch das ist relativ unwahrscheinlich....aber nicht so unmöglich wie dass ich Wasserrennen toll finden werde....

relax
Erfahrener Dehlist
Beiträge: 1864
Registriert: Fr 21. Sep 2007, 15:00
Bootstyp: Delanta 75
Heimatrevier: mein Goldfischteich
Wohnort: Ratzeburg

Re: reden wir mal wieder übers segeln...

Beitrag von relax » Do 30. Mai 2013, 19:23

nigthy, so ein bisschen bin ich bei dir.
Obwohl ich meine 3-5 Wettfahrten im Jahr auf unserem Teich mitsegele und versuche alles aus meiner alten Lady rauszuholen, so liebe ich auch das Fahrtensegeln, die Entschleunigung die Romantik auf See.
Diesen high speed Monstern kann ich auch Nichts abgewinnen. Vielleicht liegt das aber auch am Alter,
früher konnten meine Mopeds und Autos nicht schnell genug sein. Heute bin ich zufrieden mit meinem Landrover, der macht max. 170 und die fahre ich selten.
Aber unser Stephan ist ja noch ein junger "Hüpfer", der braucht den Speed :)

Benutzeravatar
axi
Erfahrener Dehlist
Beiträge: 832
Registriert: Mo 14. Jul 2008, 15:53
Bootstyp: Duetta 86 LS
Heimatrevier: Berlin Unterhavel/Ostsee
Wohnort: Berlin Lichterfelde

Re: reden wir mal wieder übers segeln...

Beitrag von axi » Do 30. Mai 2013, 22:12

Ich liebe Euch!
genau so sehe ich das auch. Segeln ist etwas für die Seele (baumeln lassen), Natur erleben, Land und Leute kennen lernen und: KEIN STRESS!
Sonntag gehts los :D
axi

Antworten